Einleitung: Was ist Solmistion?

Diese Frage höre ich öfters, denn ich solmisiere in meinen Elementarkursen. In den Eltern-Kind-Gruppen sind die Eltern dabei und erleben zumindes die Solmisation. In den Kursen der Musikalischen Früherziehung sind die Eltern nicht dabei. Dann wird es noch schwieriger mit der Erklärung.

Meine Lieblingsantwort ist kurz und knapp:

"Solmisation ist das Singen mit Tonsilben und Handgesten zur Ausbildung der inneren Tonvorstellung."

Nach der Antwort gucke ich dann in fragende Gesichter. Die Antwort kann man nur verstehen, wenn man solmisieren kann.

Eine andere Antwort, die verständlicher ist: 

"Solmisation ist Lesen und Schreiben für Musiker, vor allem für Sänger und Sängerinnen"

Das ist schon verständlicher. Wie Lesen und Schreiben für Schulkinder beinhaltet die Solmisation neben dem Lesen von Noten das Hören und Erkennen von Noten und neben dem Singen von Noten das Schreiben von Noten.

Aus der Antwort ergeben sich neue Fragen ...

Warum singen mit Tonsilben und Handgesten?
Was ist "innere Tonvorstellung"?

Die erste Frage zumindest lässt sich schnell beantworten: Man singt in der Solmisation mit Tonsilben und Handgesten, um solmisieren  zu lernen. Es ist das Training.

Folgen Sie den weiteren Fragen ...