Basiskurse: Einführung

Wenn Sie vorher noch nie etwas von Solmisation gehört haben, sind Sie hier genau richtig.

Meine Kurzdefinition von Somisation lautet immer: "Solmisation ist das Singen mit Tonsilben und Handgesten zur Ausbildung der inneren Tonvorstellung."
Kurz deshalb, weil die Aspekte Hören, Erkennen nicht in der Definition vorkommen, obwohl sie wesentliche Bestandteile der Solmisation sind.

Hier in den Anfängerkursen lernen Sie den ersten Umgang mit den Tonsilben und Handgesten und Sie werden sehen, dass Hören, Erkennen und Vorstellen von Anfang an eine Rolle spielen.

Viel Spaß

Zur Reihenfolge der Kurse

  1. Ich empfehle Ihnen, mit dem Kurs "Tonkreise" anzufangen, um den Umgang mit Tonsilben und Handgesten zu erlernen.
     
  2. Den Kurs "Stufen erkennen" können Sie parallel dazu beginnen oder erst, wenn Sie alle Handgesten kennen. Das Ziel dieses Kurses können Sie auch erreichen, wenn Sie die Handzeichen komplett weglassen.
     
  3. Der eher theoretische Kurs "Noten und Solmisation" zeigt, wie Sie im Notentext die Tonsilben identifizieren können. Das macht aber erst Sinn, wenn Sie schon über Solmisationskenntnisse verfügen. 
    Es nutzt Ihnen nichts, Noten in Tonsilben übersetzen zu können, die Sie dann nicht singen können.
    Das ist wie mit einer Sprache. Erst lernt man sprechen, dann lesen und schreiben.