Gestern war ich viel unterwegs und konnte mich nicht um Videos kümmern. Vielleicht schiebe ich heute noch was nach, ansonsten heute mal ohne Video.

Woche 1 - Tag 3

Absolutes Griffbrett: Neuer Ton F

Unser zweiter Ton aus dem Quintenzirkel: F
Da die Gitarre in Quarten gestimmt ist, liegt das F genau über dem C außer ... ab Saite 2 ist ein Versatz um einen Bund, weil zwischen Saite 2 und 3 eine Terz gestimmt ist.

Zum YouTube Video "Neuer Ton F"

 

Zunächst das F alleine üben. Wenn's einigermaßen läuft, C und F im Wechsel.

F7 only

Wenn Sie das F einigermaßen finden, probieren Sie es zur Musik ...

  • in Ganzen Noten
  • in Halben
  • in Vierteln
  • mit Rhythmusbausteinen

zum YouTube-Video "F7 only"

Ich weiß: Krumm und schief. Aber da keine Wechsel drin sind. Ich hatte Screenrecorder ausprobiert, die Bildschirmaufnahmen machen können.
Das laufende schwarze Rechteck wird aber nicht mit aufgenommen. Bis es mit dem Blues losgeht, werde ich mich eingegroovt haben;-)

Dom7-Akkord verkettet

Wie angekündigt, verketten wir heute die Grundfigur des Dom7-Akkordes. Wir erhalten zwei Arpeggien:

  • Eines mit Grundton auf Saite 6, 4 und 2
  • Eines mit Grundton auf Saite 5, 3 und 1. Letzteres ist leichter zu spielen.

Hilfe:

  • Terz und Sept spielt immer der Zeigefinger.
  • Grundton: Immer Ringfinger
  • Quinte: Immer Kleinfinger

Das ist einer der Gründe, warum ich in diesem Kurs nicht fünf verschiedene Arpeggien in einer Lage verwende. Schließlich möchte ich eine erste Orientierung auf dem Griffbrett erreichen.
Da ist es eine Hilfe, wenn die gleiche Funktion vom gleichen Finger gespielt wird.

Beim Üben im Schneckentempo ... und das braucht man am Anfang ... immer die Funktion mitsprechen "1 Terz Quinte Sept". Oder "1 Dur Quinte Sept".

Zum YouTube-Video "Dom7 Grundfigur verketten"