Lektion 1: Natürlich Moll

In der relativen Solmisation startet Natürlich Moll auf der Tonsilbe la und entspricht der aeolischen Tonleiter des ionischen Systems. Es gibt keine Alteration.

Hier die Tonsilben:

 

Stufe12345678
Tonsilbelatidoremifasola

 

Natürliche Molltonleiter anhören

Hier die wichtigsten Eigenschaften von Natürlich Moll.

Die Stufen 1, 3 und 5 bilden mit la do mi einen Moll-Dreiklang.

Auch auf der vierten Stufe re und der fünften mi entstehen Moll-Dreiklänge. Somit sind die Hauptharmonien Tonika, Subdominante und Dominante ... allesamt Moll-Dreiklänge 

Die siebte Stufe so bildet leider keinen funktionierenden Leitton zum la. so-la ist ein Ganztonschritt.
Wir erinnern uns: Ein funktionierender Leitton liegt einen Halbtonschritt unter dem Zielton.

Auf der fünften Stufe entsteht daher mit mi so ti nur eine schwache Moll-Dominante, die keine Spannung aufweist, die sich in die Tonika auflösen wollte. Darin liegt der Grund für die Alterationen in den anderen Molltonleitern.